Impressum+Datenschutz


Lieferprogramm
Anfrage
Kataloge + Videos
Bärenstark-Angebote


Über uns
Standorte
Notdienst
Jobangebote


Termine
Newsletter-Abo
News-Portal

 

BPW: Umstellung 16t Lagersitz auf Schiebepassung

(Aus Newsletter No. 77 | Dezember 2016)


Im November 2016 hat BPW mit der Einführung der optimierten Lagerung und optimierten Kapseldichtung bei den 16t - 18t Achsen begonnen.

Features und Nutzen:

» Einfache und schnelle Wartung durch optimierte Lagertoleranzen. Dadurch leichtere Demontange der Lagerung im Servicefall. Das Erwärmen der Lager bei der Montage ist nicht mehr notwendig. Im Servicefall ist kein Abziehwerkzeug erforderlich.

» Langlebiges Design durch verdrehgesicherte, gehärtete Anlaufscheibe

» Verbesserte Kapseldichtung gegen Schmutz durch Innengewinde und O-Ring

» Einfache Montage durch reduziertes Anziehdrehmoment der Kapsel von 350 Nm

» Optimierte Fettmenge in der Nabenlagerung für beste Schmierung und Langlebigkeit


Die Ausführungen mit Trilex-Nabe werden nur auf Schiebesitz-Toleranzen umgestellt, die bisherige Radkapselausführung bleibt unverändert.


Die überarbeitete 16t - 18t Produktreihe (Achsen und Aggregate) wird mit neuen Sachnummern eingeführt:

» Starrachsen 30.16. ...(alt) ⇒ 27.16...(neu)

» LL-Achsen 36.16 ...(alt) ⇒ 26.16...(neu)

» Pendelachsen/Achsstummel ⇒ Neue Sachnummern

» Aggregate ⇒ Neue Sachnummern

» Für die Radkapsel sind ein neuer Steckschlüssel und ein Schlagschlüssel in BPW Form verfügbar.



» Für die neue Achsmutter ist der Steckschlüssel 03.364.25.03.0 (SW 85 in BPW Form) erhältlich.



» Es ist ein neues Bordwerkzeug mit der Sachnummer 99.00.000.9.71 erhältlich.

» Die neue Achsmutter mit Anlaufscheibe ist nicht mit der alten Achsmutter (Kronenmutter) austauschbar.


Quelle: BPW Bergische Achsen Kommanditgesellschaft, Wiehl