Impressum+Datenschutz


Lieferprogramm
Anfrage
Kataloge + Videos
Bärenstark-Angebote


Über uns
Standorte
Notdienst
Jobangebote


Termine
Newsletter-Abo
News-Portal

 

LUK Service Info: Ausfall der Kupplung beim Schaltvorgang (MB Actros)

(Aus Newsletter No. 64 | 3. März 2015)


Hersteller: Mercedes-Benz
Modell: Actros
Typ: 930 bis 934 mit Getriebe 715.xxx GS-EPS (Code GS2)

Bei den oben genannten Modellen kann es im Fahrbetrieb teilweise zum Abbruch des Kupplungsvorganges kommen. Der gewünschte Schaltvorgang wird dann nicht durchgeführt. Dabei werden die Kupplungsabbrüche gezählt und in der Getriebesteuerung als Fehler gespeichert.

Ursachen der Fehlfunktion:

» Der Fahrer tritt die Kupplung zeitweise zu schnell und/oder nicht ganz durch
» Das Vierkreisschutzventil steuert im vierten Kreis zu wenig Druck aus

Im Beanstandungsfall ist bei einer Probefahrt mit dem Fahrer zu prüfen, ob das Kupplungspedal korrekt bedient wird. Tritt der Fehler trotz korrekter Bedienung auf, ist eine Druckprüfung am vierten Kreis des Vierkreisschutzventils durchzuführen. Der Systemdruck muss hier zwischen 4 und 7,9 bar liegen. Liegt der Wert außerhalb der Toleranz, ist das Vierkreisschutzventil nach Herstellervorgaben einzustellen bzw. zu erneuern.

Im Rahmen der Diagnose empfiehlt es sich, die Versorgung und Dichtheit des gesamten Druckluftsystems (inkl. Anhänger) zu prüfen. Dabei sind die Anschlüsse des Getriebes und der Kupplungsbetätigung besonders zu beachten. Weiterhin gehört eine Funktionskontrolle des Kupplungsverstärkers sowie des Wegsensors der Kupplung zur professionellen Fehlersuche.


Quelle: Schaeffler Automotive Aftermarket GmbH & Co. KG